09/12/2016 02:54 login.png lostpassword.png
Navigation
Startseite
bullet.gif Startseite
Verein
bullet.gif Vorstand - Gesamtverein
bullet.gif Vereinslokal
bullet.gif Beitrittserklärung
bullet.gif Bilder Faschingsball 2016
Chronik
bullet.gif Chronik
Sportanlage
bullet.gif Sportpark
bullet.gif Sportparkbau
bullet.gif Anfahrt
Impressum
bullet.gif Impressum
Kontakt
TSV Inchenhofen 1924 e.V.
Pöttmeser Straße 22
86570 Inchenhofen
BFV - Shariando
http://bfv-de.shariando.com/
Willkommen

Bilder vom Faschingsball 2016 <> Bilder vom Faschingsball 2016

Spielbericht Fussball Herren: TSV Inchenhofen - Sportfreunde Klingen

Einen verdienten 2:0 Heimsieg erspielten sich die Leahada gegen die Wanderfreunde aus Klingen.
Die Gäste hatten allerdings den besseren Start in die Partie. Gleich zweimal musste TSV-Keeper Peter Rinauer in der Anfangsphase parrieren (nicht mehr nachvollziehbar, wer von Klingen die Chancen hatte). In der 14. Minute dann die erste Möglichkeit für die Heimelf. Andreas Hackl flankte mustergültig auf Andreas Manhard, der per Kopf an Gäste-Schlussmann Johannes Jäger scheiterte. Spielertrainer Plamen Nikolov sorgte per Distanzschuss aus ca. 20 Metern von halbrechter Position für die 1:0 Führung für den TSV Inchenhofen. 8 Minuten später erhöhte Andreas Manhard nach sehenswerten Zuspiel von Marco Schnürer auf 2:0. Kurz vor dem Wechsel hätten die Wanderfreunde aber den Anschlusstreffer machen müssen. Erst verfehlte Fabian Altmann nach Zuspiel von Jochen Mangold nur knapp. Danach köpfte Mangold selbst eine Flanke von Andrè Kölz über den Querbalken.
In der 57. Minute konnte Mangold abermals den Ball nicht im leeren Tor unterbringen.
Danach hätte Schnürer (60.) oder Kneifl (62.) für die Inchenhofener auf 3:0 erhöhen müssen. Beiden scheiterten aber am starken Schlussmann der Wanderfreunde. So blieb es doch noch bis zum Schluss spannend. Einen Schuss von Jakob Wörle aus 25 Metern parrierte Torhüter Peter Rinauer glänzend (78. Minute). Bichler hätte in der 85. Minute auchg noch das 3:0 erzielen können.

Zuschauer: 80
Fußball: Jugendabteilung TSV Inchenhofen --- Kooperation mit dem SC Oberbernbach ---

Was viele nicht wissen: Seid Jahren arbeiten die Jugendabteilungen des SC Oberbernbach und des TSV Inchenhofen erfolgreich zusammen. Inzwischen bilden die Vereine in der C-, B- und A-Jugend eine Spielgemeinschaft. Die Kooperation – einst aus der „Not“ heraus entstanden – lohnt sich inzwischen für beide Parteien. Während die C- und B-Jugend sich unter der Schirmherrschaft des SC Oberbernbach befinden, ist in der A-Jugend der TSV Inchenhofen federführend. Das Konzept geht auf! Um Qualität langfristig zu schaffen, benötigt man zuallererst einmal Quantität. Beide Vereine taten sich in der Vergangenheit immer schwerer, genügend Spieler für die jeweilige Altersklasse stellen zu können. Dadurch entschieden sich die Verantwortlichen zu diesem Schritt. Zurecht – wie sich jetzt zeigt!

Alle drei Mannschaften spielen in ihren jeweiligen „Ligen“ bis dato eine hervorragende Rolle. Bei der C- und B-Jugend ist ein Aufstieg nach jetzigem Stand sogar möglich.

Mannschaft

Name

Spielklasse

Trainer

C-Jugend

(SG) SC Oberbernbach/TSV Inchenhofen

Kreisklasse

Kajetan Schaffer

Tobias Wieland

Erasmus Großmann

B-Jugend

(SG) SC Oberbernbach/TSV Inchenhofen

Gruppe

Achim Thomas

Christian Appel

A-Jugend

(SG) TSV Inchenhofen/SC Oberbernbach

Kreisklasse

Oliver Oberndorfer

Hans-Peter Miesl

René Hoffmann



Bemerkenswert aus Leahada Sicht. Die C-Jugend wird von zwei Spielern der 1. Mannschaft (Kajetan Schaffer und Tobi Wieland) trainiert. Vielen Dank an dieser Stelle, Jungs! Natürlich gilt der Dank des TSV Inchenhofen auch allen anderen Übungsleitern beider Vereine!

Auch aus ökonomischer Sicht rentiert sich die Zusammenarbeit. Dadurch, dass sich der Trainings- und Spielbetrieb auf zwei Sportanlagen verteilt, werden Kosten gespart. Jeder Spieler hat zudem sein eigenes Trikot, für dessen Pflege und Verfügbarkeit er selbst verantwortlich ist.

Deshalb auch ein herzliches Dankeschön an die Trikot-Sponsoren, die da wären:

C-Jugend ABUS – Sicherheitstechnik

B-Jugend ABUS – Sicherheitstechnik

A-Jugend SEITON GmbH

Die drei Mannschaften wurden außerdem mit neutralen, neuen Sweatshirts ausgestattet. Die Kosten bei der C- und B-Jugend teilten sich dabei die beiden Vereine. Die Shirts der A-Jugend wurden privat gesponsert. ;-)

 


Generalversammlung 2016
Spielbericht Fussball Herren: TSV Inchenhofen gegen SV Ried

Nach dem bitteren 3:3 Ausgleich in der letzten Spielminute am Karsamstag in Sielenbach melden sich die Leahada eindrucksvoll zurück. In den ersten 30 Minuten bot sich den ca. 100 Zuschauern eine ausgeglichene Partie. Für die TSV-ler zielten bis dahin Nikolov und Heilgemeir (10. - und 20. Minute) knapp am Tor vorbei. Die Gäste scheiterten ihrerseits in Person von Simon Schwarzfischer (28. Minute) am Inchenhofener Schlussmann Peter Rinauer. Leahad hatte mehr vom Spiel, geriet aber trotzdem mit 0:1 in Rückstand. Lorenz Hintersberger verwertete einen Eckball von Michael Meisetschläger per Kopf zur Führung für den SV Ried (32. Minute). Noch vor der Halbzeitpause drehte die Heimelf jedoch die Partie. Erst reagierte Maxi Heilgemeir nach einem Gestochere im 16-er am schnellsten und markierte den 1:1 Ausgleich (40. Minute). 5 Minuten später fasste sich Dominik Bichler - nach einer sehenswerten Einzelleistung - ein Herz und erzielte mit einem strammen Schuss aus kurzer Distanz die 2:1 Pausenführung. 10 Minuten nach dem Wechsel sorgte Torjäger Andreas Manhard für das 3:1, nachdem zuvor Plamen Nikolov am Rieder Torwart scheiterte. Abermals Manhard war es, der in der 65. Spielminute nach Traumpass von Thomas Mair für die Vorentscheidung sorgte (4:1). Nun gaben sich die Gäste auf. Keine Gegenwehr mehr von Seiten der Rieder. Die weiteren Tore für den TSV Inchenhofen erzielten. Marco Schnürer (5:1, nach Vorarbeit Landsbeck (67. Minute)), der eingewechselte Youngster Elias (Eli) Landsbeck (6:1, nach Vorarbeit Heilgemeir (73. Minute), nochmals Schnürer (7:1 - 75. Minute) und nochmals Landsbeck (8:1 - 88. Minute). Weitere Chancen durch Bichler und Heilgemeir bleiben ungenutzt. Klasse Mannschaftsleistung an einem kräftezehrenden Doppelspieltag.

TSV-Sportlerball 2016
Fußball: Firma Strobl neuer Trikotsponsor

Firma Strobl neuer Trikotsponsor



Max und Max-Josef Strobl mit dem neuen Trikot vor Ihrer Firma in der Aichacher Straße. (Foto: Oliver Oberndorfer)

 

Seit Anfang der Saison läuft unsere erste Fußballmannschaft in neuen Trikots auf. Diese Trikots haben Sie der in Leahad ansässigen Firma Strobl Heizung Sanitär GmbH zu verdanken. Das Logo der Firma wertet das schöne, in den Vereinsfarben Blau & Weiß gehaltene Trikot, auf.

Der 1911 gegründete, mittelständische Familienbetrieb bietet neben Heizung und Sanitär, auch Leistungen zur regenerativen Energie und Klimatechnik an.

Ein Blick auf die Homepage des Betriebs lohnt sich mit Sicherheit:

www.strobl-haustechnik.de

Der TSV Inchenhofen bedankt sich bei der Firma Strobl für das Sponsoring unseres Vereins und die der Trikots im Besonderen.


TSV Arbeitsdienst - eine stachlige Angelegenheit

TSV Arbeitsdienst - eine stachlige Angelegenheit



Samstagvormittag (10. Okt.) rief die Vorstandschaft alle Abteilungen zum Arbeitsdienst. Es stand an den Ranken unseres Trainingsgeländes zum benachbarten Acker vom Wildwuchs zu befreien und somit dem Landwirt wieder vollen Zugang auf seine Fläche zu ermöglichen.

Eine ganz schön stachlige Angelegenheit wie sich heraus stellte. Denn neben dem ein oder anderen Bäumchen, stellte den fleißigen Helfern vor allem das stachlige Gestrüpp vor eine Herausforderung. Letztendlich konnte dies aber auch mit vereinten Kräften entfernt werden.

Ein Dorn im Auge erschien der Arbeitsdienst leider vielen Mitgliedern zu sein, denn den Aufrufen in den einzelnen Abteilungen folgten leider nur sehr Wenige.

Allen Helfern sei an dieser Stelle nochmals DANKE zu sagen!!!

Spielbericht Fussball Herren: TSV Inchenhofen gegen Türkspor Aichach

Zu Hause läuft es beim TSV Inchenhofen. In den ersten 15 Minuten haben die Leahada noch nach Ihrem Rhythmus gesucht. Nach 20 Minuten wurde Marco Schnürer von Luca Schön gekonnt in Szene gesetzt. Der Abschluss ging allerdings knapp am Tor vorbei. Die gleiche Aktion - nur mit anderen Protagonisten - endete 6 Minuten später mit dem 1:0 für den TSV. Wieland bedient Manhard, der vollstreckt eiskalt ins lange Eck. In der 36. Minute kam abermals Andi Manhard zum Abschluss, dieses Mal aber am Gehäuse der Gäste vorbei. Kurz vor dem Seitenwechsel kam der Auftritt vom allgemein gut aufgelegten Tobi Wieland. Solo in den Strafraum und an der Außenlinie clever auf Kajetan Schaffer zurückgelegt - 2:0. Nach der Pause hatten zunächst die Gäste die besseren Möglichkeiten und hätten durch Bujar Bunjaku - dessen Kopfball am Pfosten landete - auf 1:2 verkürzen können. In der 52. Minute erzielte dann aber Kapitän Maxi Heilgemeir per Kopf, nach einem Eckball von Kajetan Schaffer, das vorentscheidende 3:0. Nur drei Minuten später scheiterten die Türken erneut am Aluminium, als Mecnun Tanriverdi mit dem Kopf zur Stellen war. Und auch in der 60. Minute hatten die Aichacher kein Glück, als ein Freistoß an die Latte krachte. Für die Inchenhofener alles klar machten Manhard und Wieland. Manhard schob nach einem mustergültig vorgetragenen Konter über Schnürer, Landsbeck und Heilgemeir zum 4:0 ein. Den Endstand markierte Tobi Wieland, nachdem Elias Landsbeck zunächst am gut reagierenden Gäste-Keeper Alexander Tschmir scheiterte .

Fußball: Neue Tornetze erstrahlen in Blau & Weiß

Neue Tornetze erstrahlen in Blau & Weiß



Kurz vor dem letzten Heimspiel wurden neue Tornetze am Hauptspielfeld angebracht. Unter der Obhut von Abteilungsleiter Oliver Oberndorfer wurden die neuen blau-weißen Schmuckstücke an den Torrahmen befestigt. Die alten Netze waren im wahrsten Sinne des Wortes untragbar. Den handwerklichen Part übernahmen (siehe Bild von links) Thomas Heilgemeir, Hans-Jürgen Märdauer und Andreas Posch.

Ein herzliches Vergelt´s Gott nochmal an dieser Stelle !

Ausflug der Gymnastik-Abteilung nach Augsburg

Ausflug der Gymnastik-Abteilung nach Augsburg

 

mit Stadtführung und anschließender Einkehr.

Die Tour beschränkt sich auf die Altstadt, keine langen Fußmärsche.


Am Samstag 24.10.2015

Treffpunkt: 14:00 Uhr an der Grundschule Inchenhofen


Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte mit der Anzahl der Personen (Kinder können gerne mitfahren) bis spätestens 12.10.2015 bei einem Abteilungsleitermitglied, zwecks Reservierung zum Abendessen, an.


Bettina Schieder: Tel: 990092 oder bettinaschieder@googlemail.com


Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Wer fahren kann, meldet sich bitte ebenso bei einem Abteilungsleitermitglied, Danke.


Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und einen schönen Ausflug

Maria Karin Bettina


Spielbericht Fussball Herren: TSV Inchenhofen gegen FC Affing 2

Nach der Niederlage vom vergangenen Wochenende gegen den SC Oberbernbach war der TSV zunächst darum bemüht, wieder Sicherheit ins eigene Spiel zu bringen. Höhepunkte gab es im ersten Durchgang kaum zu bestaunen. Die Affinger konnten lediglich einen zu hoch angesetzten Distanzschuss von Markus Kurz (13. Minute) verbuchen. Die Leahada sorgten nur durch die beiden Freistöße (29. und 35. Minute) von Spielertrainer Plamen Nikolov für Gefahr vor dem Gästetor. Im zweiten Durchgang hatten die Affinger durch einen Freistoß von Florian Süss (48.) - den TSV-Keeper Peter Rinauer sehenswert parierte - die erste gute Möglichkeit. Danach aber inverstierten die Hausherren langsam mehr. In der 64. Minute erlöste Torjäger Andreas Manhard schließlich den Inchenhofener Anhang, nachdem er im Getümmel am schnellsten reagierte und für die 1:0 Führung sorgte. Fünf Minuten später prüfte Markus Kurz auf der anderen Seite erneut die Fähigkeiten von Schlussmann Rinauer - erfolglos. Nach einem lehrbuchmäßigen Flankenlauf von Max Strobl hätte Manhard sein zweites Tor erzielen können. Sein Kopfball in der 75. Minute fand allerdings nicht den Weg ins Tor von FC-Torhüter Benjamin Schierz. Auch als Manhard 5 Minuten später von Kapitän Maxi Heilgemeir mustergültig in Szene gesetzt wurde, verhinderte die Latte das überfällige 2:0. Am Ende aber hat es gerecht, da die Affinger sich keine zwingenden Chancen mehr erarbeiten konnten.
Am Ende aber hat es gerecht, da die Affinger sich keine zwingenden Chancen mehr erarbeiten konnten.

BVV-Tabelle (Volleyball)
OBB Bezirksliga West Männer
Schw Bezirksklasse Nord Frauen (Damen 1)
Schw Kreisliga Nord Frauen (Damen 2)

Homepage der Abteilung Volleyball
BTV-Tabelle (Tennis)
Damen Kreisklasse 3
Mädchen 14 Bezirksklasse 1
Bambini 12 Bezirksklasse 2
BFV-Tabelle (Fussball)
1. Mannschaft
2. Mannschaft
Frauen Freizeitliga
A-Jugend
B-Jugend (SG SCO)
C-Jugend (SG SCO)
D1-Jugend
D2-Jugend
E1-Jugend
E2-Jugend
F1-Jugend
F2-Jugend

TSV Inchenhofen auf FuPa
Vereinsspiele - Überblick
Laden...